FloraKlick

spielerisches Lernen von Pflanzen
(Version 2.1, November 2013)
 

FloraKlick ist ein Lern-Programm, das dabei helfen soll, Pflanzen anhand des Erscheinungsbildes zu erkennen.

FloraKlick fragt zunächst nach der gewünschten Kategorie von Pflanzen. Das kann eine Pflanzengruppe (z.B. Laubgehölze) oder eine Ausbildungsliste sein, die Pflanzenbilder enthält, die Auszubildende, je nach Sparte, für ihre Prüfung kennen müssen. Anschließend wird gewählt, ob lieber mit deutschen oder botanischen Pflanzennamen gespielt werden soll. Danach zeigt FloraKlick zufallsgesteuert nacheinander Pflanzenbilder, die erkannt werden sollen, wobei allerdings jeweils nur schrittweise im Sekundenrhythmus einzelne Bildteile „aufgedeckt“ werden.

Dieser Prozess kann gestoppt werden, denn je früher der Spieler imstande ist, den richtigen Pflanzennamen aus der vorgegebenen Liste von Pflanzennamen anzuklicken, desto geringer ist seine Gesamtspielzeit. In den weiteren Spielrunden werden nur noch diejenigen Pflanzen gezeigt, die bisher noch nicht richtig erkannt worden sind.

Derzeit sind über 900 Pflanzenbilder spielbar. Es besteht die Möglichkeit (mit den vorhandenen und mit eigenen Bildern) eine eigene Pflanzenliste anzulegen bzw. die Bilder der vorhandenen Kategorien durch Bilder aus dem eigenen Ausbildungsbetrieb zu ersetzen.

Autoren: Bilder: Häußermann A., Programmierung: Kreuzhofer A., Sieweke C., Projektleitung: Ohmayer G.

Preis: 30 €, für Schüler und Studenten: 15 €, Schullizenz: 90 € (zzgl. Versand: 3 € Inland, 6 € Ausland)  -  nicht umsatzsteuerpflichtig nach § 19 1 UStG
Vertrieb: Verband Weihenstephaner Ingenieure e.V. (Gartenbau, Landschaftsarchitektur)

Systemvoraussetzungen: Prozessor 1,6 GHz, 1 GB RAM, CD-ROM-Laufwerk
Betriebssystem: Windows XP, Vista, 7 und 8 (32 und 64bit-Systeme)